Laut Fehler- und Krisenmanagement-Forscher Jan Hagen bestehe in jedem Unternehmen mit komplexen Strukturen und starken Hierarchien die Gefahr, dass wichtige Informationen die Chefs nicht erreichen. In der Luftfahrt sei es so, dass Untergebene sich oft nicht trauten, den Kapitän rechtzeitig auf Probleme hinzuweisen. Da Fehler im Cockpit schwerwiegende Folgen haben können, wurde ein neues Fehlermanagement entwickelt , das eine offenere Kommunikation und Fehleranalyse an Bord fördert – ein Ansatz, der laut Hagen auch in anderen Branchen gut funktionieren könnte.

Hier geht es zum Spiegel-Interview Lehren aus der Luftfahrt: Duzen kann Leben retten

Lehren aus der Luftfahrt: Duzen kann Leben retten